Digital Leadership zwischen Schulmanagement und Unterrichtsentwicklung: Umsetzung des 8 Punkte-Plans

Die Digitale Schule erfährt mit dem 8-Punkte-Plan für den digitalen Unterricht ihre sukzessive Umsetzung. Er gibt mit seinen konkreten Zielen die nächsten Entwicklungsschritte für eine flächendeckende Umsetzung des digital unterstützten Lehrens und Lernens und für eine breitflächige Implementierung innovativer Lehr- und Lernformate vor. Die Geräteinitiative der Regierung ist Teil des 8-Punkte Plans. Durch die Geräteinitiative stellen sich Herausforderungen an die Unterrichtsentwicklung, die Planung und Kommunikation in der Schulorganisation, an die Vereinbarungen und Kooperation mit Eltern und an die Vernetzung mit anderen Schulen und Initiativen.

Schulen sind gefordert, die Implementierung digitaler Medien didaktisch und strukturell zu organisieren. Die Entwicklung eines derartigen Medienentwicklungsplans umfasst etwa folgende Aspekte:

· Schulprofil und pädagogische Zielsetzung

· Fach- und Methodencurriculum

· Mediencurriculum

· Personalentwicklung und Fortbildung

· Raumkonzepte

· Digitale Lernumgebungen

· Ausstattungsplanung

· Support- und Wartungskonzept

· Regeln

· Verantwortlichkeit

· Zeitplanung

Das Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) begleitet in mehreren Projekten Schulen in diesem Change-Prozess, so etwa in der didaktisch orientierten Implementierungsphase durch das Projekt „Tablet Laptop User Pilot“, sowie in einem Regionalprojekt mit der Arbeiterkammer zur Digitalen Bildung an Schulen in Wien Favoriten.

Auf Erfahrungen beider Projekte wird in dem Workshop Bezug genommen. Im Austausch steht das Team des ZLI gerne beratend zur Verfügung.


Zuletzt geändert: Monday, 6. December 2021, 10:05